Krech-Zäune GmbH, Lütjes Feld 2 , 37154 Northeim, Tel. 05554/8911

 

Vereinbarung zur Kostenübernahme bei beschädigten Versorgungsleitungen:

Vorwort:

Netzausbau und seine Folgen für das Handwerk

Was des einen Glück, das des anderen Leid !

Schön, dass in Deutschland endlich in den Ausbau des Internetnetzes investiert wird.

Lange Wartezeiten beim Stöbern im Internet gehörten damit der Vergangenheit an. Darüber freuen wir uns als Handwerksbetrieb besonders. Es gibt jedoch auch Gefahren für alle Unternehmen, die auf den Grundstücken Ihrer Kunden Erdbewegungen durchführen müssen. Schnell ist es passiert, dass ein Telefonkabel der Telekom oder ein Glasfaserkabel mit dem Spaten, der Spitzhacke oder mit dem Bagger durchtrennt ist.

Dann wird es teuer!

Die Telekom hat für diesen Zweck ein Onlineportal für Handwerksbetriebe bereit gestellt, in dem man eine Trassenauskunft einholen kann.

Diesen Service nutzen wir täglich. Eine Kabelauskunft der Telekom berechnen wir zur Deckung unserer Kosten mit 17,82 € + MwSt. an unsere Kunden.

Damit übernehmen wir die Verantwortung für Beschädigungen an Versorgungsleitungen der Telekom.

In Zeiten der modernen Kommunikation gibt es jedoch unzählige Anbieter für Kabel-TV und schnelles Internet.

Hier wird es spannend!

Als Zaunbauunternehmen können wir nicht wissen, ob nicht ein anderer Anbieter als die Telekom auf dem Grundstück unserer Kunden tätig gewesen ist. Dieser Umstand macht es uns unmöglich, uns über die Lage von Versorgungsleitungen umfassend zu informieren. Hier ist der Bauherr (Auftraggeber) gefragt. Er weiß in den meisten Fällen genau, wo unterirdische Kabel von der Straße ins Haus führen oder welcher Anbieter ihn mit schnellen Leitungen versorgt hat. Daher sehen wir es als Pflicht des Bauherren, sich über die Lage von Versorgungsleitungen seines Versorgungsunternehmens zu erkundigen und diese Informationen, vor Arbeitsbeginn, an unsere Monteure weiter zu geben.

An dieser Stelle ist es notwendig, dass wir mit unseren Auftraggebern klare Vereinbarungen treffen, was die Kostenübernahme bei Beschädigungen an Versorgungsleitungen betrifft.

Vereinbarung:

  1. Unterrichtet der Auftraggeber vor Beginn der Montagearbeiten den Auftragnehmer sorgfältig über die Lage von Versorgungsleitungen auf seinem Grundstück und dem Bereich in dem der Auftragnehmer tätig werden soll, so übernimmt der Auftragnehmer die Verantwortung und entstehende Kosten einer Reparatur von Beschädigungen.
  1. Für Telefon- und Glasfaserkabel von der Telekom übernimmt der Auftragnehmer die volle Verantwortung, sofern das Einholen einer Trassenauskunft ( Kosten 17,82 € + MwSt) vom Auftraggeber beauftragt wurde.
  1. Informiert der Auftraggeber die Monteure des Auftragnehmers vor Beginn der Arbeiten nicht über die Lage von Versorgungsleitungen, oder kann dazu keine verbindlichen Angaben machen, so verpflichtet er sich zur vollständigen Kostenübernahme von Reparaturarbeiten an diesen Leitungen sofern eine Beschädigung entstehen sollte.

Mit der Unterschrift des Auftrages erklärt der Auftraggeber, dass er diese Vereinbarung akzeptiert und einverstanden ist. Sollten sich Fragen zu dieser Vereinbarung ergeben, so raten wir dringend zu einem Gespräch mit Ihrem Kindenberater der Fa. Krech-Zäune GmbH.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.